Proffix Swiss Bikecup in Gstaad

Swiss Bike Cup in Gstaad - eine großartige Strecke, gespickt mit steilen Aufstiegen, technischen Passagen und flachen Abschnitten wartete auf unsere fünf U17 Fahrer. Miro, Tim und Jan starteten drei Minuten vor den Mädchen. Das Teilnehmerfeld war international und mit knapp 100 Startenden sehr gut besetzt. Jan erwischte einen verhaltenen Start und musste sich zwischenzeitlich auf den 13. Rang zurückfallen lassen, jedoch konnte er während des Rennens einige Plätze wieder gut machen und war mit seinem 8. Platz zufrieden. Tim musste mit seiner hohen Startnummer erst etwas weiter hinten einstehen, konnte sich beim breiten Start und im Verlauf des Rennens immer weiter nach vorne arbeiten und fuhr schliesslich vom 69. Rang auf den 35. Platz.

Leider war heute nicht Miros Tag. Nachdem er am Start etwas zurückgefallen war, verklemmte es ihm in der zweiten von drei Runden seine Kette und er musste vom Bike, trotzdem kämpfte er weiter bis ins Ziel und belegte den 43. Platz.

Von Anfang an konnte sich Noëlle mit Monique Halter vom Mädchenfeld absetzen. Die beiden dominierten das Rennen bis zum Schluss und lieferten sich einen packenden Sprint ins Ziel, welcher Noëlle für sich entscheiden konnte. Das Leadertrikot ging heute wieder ans RE/MAX Biketeam, aber diesmal durfte es sich Noëlle überstreifen lassen.

Und wie erging es Lea in diesem Rennen? Sie konnte dem hohen Tempo von Noëlle und Monique heute nicht folgen und kämpfte lange um den dritten Platz, welchen sie aber im Schlusssprint um eine hundertstel Sekunde verlor. Nun ist die Ausgangslage für das letzte Rennen in Hochdorf äußerst spannend, liegen doch Noëlle und Lea punktegleich in Führung beim Gesamtcup, während Monique nur fünf Punkte hinter unseren beiden Fahrerinnen liegt.

Zuerst findet ihr uns aber am nächsten Sonntag in Langendorf am ersten Argoviacuprennen in dieser Saison. Der Start ist dann bereits um 8.30 Uhr.